Unternehmen Indulor

Zusammen erfolgreich sein - Profitieren Sie mit uns durch Qualität und Service

Seit mehr als 30 Jahren sind wir als Spezialist für makromolekulare Chemie bekannt. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick geben über unsere wichtigsten Entwicklungsschritte von einem kleinen zu einem mittelständischen transnationalen Familienunternehmen, das nun in zweiter Generation geführt wird.

Unsere Unternehmensgeschichte - Die Meilensteine in Kürze

1978 wird die Indulor Chemie GmbH im niedersächsischen Ankum durch Erwin Fengler gegründet. Zunächst konzentrierte man sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Klebrohstoffen und gab die Produktion unter strengster Kontrolle an externe Dienstleister ab. So konnte man sich zu 100% auf die Qualität der Produkte sowie auf den Service für den Kunden orientieren.

1988 wird die erste eigene Produktionsstätte in Bramsche-Hesepe eröffnet. Der Entschluss, eine eigene Produktionsanlage zu errichten, war die Konsequenz eines stetig wachsenden Kundenstamms sowie der kontinuierlichen Erweiterung der Produktpalette. Heute können wir von diesem Standort aus unsere Kunden mit
15.000 t Dispersionen versorgen.

1997 erfolgte bereits die Eröffnung der zweiten Produktionsstätte in Bitterfeld-Wolfen. Dies war die notwendige Folge der wachsenden Marktpräsenz in Europa und die maßgebliche Erweiterung des Produktprogrammes.

Ebenso wie die Anlage in Bramsche-Hesepe entstand auch diese nach modernsten technischen und ökologischen Gesichtspunkten.

In Bitterfeld befinden sich Produktionsanlagen für Dispersionen sowie zwei Festharzlinien: Hier war es uns möglich, als einer der ersten Hersteller in Europa Festharze in Pellet-Form zu produzieren.

2006 der nächste wichtige Schritt: die Eröffnung des "Zentrum für Polymerentwicklung und Anwendungstechnik" (ZPA). Hier befinden sich die Abteilungen "Anwendungstechnik" und "Forschung & Entwicklung". Die großzügige Auslegung der Labore und der Büroräume erlaubt es uns, das dynamische Wachstum der INDULOR-Gruppe fortzusetzen.

Seit Oktober 2010 haben wir unser Sortiment durch die Akquisition der Blankophor GmbH & Co. KG ( www.Blankophor.com ) um die Sparte der optischen Aufheller erweitert. Die Blankophor hat eine lange Tradition in der Papierindustrie und stellt nun eine 100%ige Tochter der Indulor-Gruppe dar.

Heute bedienen wir mit einer Produktionskapazität von mehr als 80.000 t unsere Kunden weltweit mit Dispersionen und Festharzen und haben uns zu einem der Hauptlieferanten im Bereich Graphic Arts (Druckfarben und Überdrucklacke) entwickelt.

Geleitet von den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und um unsere Kunden in Übersee noch schneller und flexibler beliefern zu können, befindet sich eine dritte Produktionsanlage im US-amerikanischen Graham (North Carolina) im Aufbau. Diese wird voraussichtlich im Jahr 2016 den Betrieb aufnehmen und unsere Produktionskapazität um zusätzliche 25.000 t erweitern.